Benutzername
Passwort
Login

Bayerische Spezialbiere und Spirituosen für die Schweizer Gastronomie

Di, 25.04.2017 08:00 Uhr bis Mi, 26.04.2017 17:00 Uhr
Handelskammer Deutschland-Schweiz | Tödistrasse 60 | 8002 Zürich

Bier- und Spirituosenspezialitäten haben in den letzten Jahren einen gewaltigen Aufschwung in der Schweiz erlebt. Genießer ziehen qualitativ hochstehende, phantasievoll gestaltete und handwerklich perfekt gefertigte Produkte industriellen Getränken vor. In der Gastronomie werden solche Produkte daher gerne angeboten.

Während einige große bayerische Biermarken teilweise im schweizerischen Handel vertreten sind, haben Hersteller von Spezialbieren und Spirituosen kaum Zugangsmöglichkeiten zum stationären Handel. Ihr Angebot ist entweder gar nicht bekannt, zu klein oder nur unregelmäßig verfügbar. Deshalb verspricht eine Vermarktung über die Gastronomie mehr Erfolg. In der Tat ist letztere eine attraktive Drehscheibe für ausgesuchte Spezialitäten, zumal sich trendige Gastronomen gerne mit ausgesuchten Getränken an die Liebhaber von Spezialbieren und Spirituosen richten. Bayern ist jedem Schweizer Konsumenten als ausgezeichnetes Bierland bekannt. Wir knüpfen an diesen guten Ruf an und öffnen Herstellern den Weg zu diesem kleinen, aber feinen Vertriebskanal.

Die Schweiz kennt einen lebhaften Markt für Bier- und Spirituosenspezialitäten, der in den letzten Jahren geradezu boomte. Heute bedienen weit über 300 nationale Kleinbrauereien und Dutzende Brennereien eine meist urbane Kundschaft, die sich bewusst für originelle Produkte mit Charakter interessiert. Diese Konsumenten wollen sich vom industriellen Mainstream abgrenzen und suchen das gewisse Extra an Besonderheit. Nischenprodukte haben naturgemäß eher Mühe, individuelle, produkt- und betriebsgerechte Vertriebswege zu finden. Mit einer Produkt-Präsentation sprechen wir direkt die Gastronomie (und den Handel) an; die bayerischen Teilnehmer stellen ihre Produkte und Philosophie persönlich vor. Der Marktzugang wird dadurch für viele Kleinhersteller einfacher gemacht.

bis 8. März 2017: Anmeldung für das Projekt, Prüfung und Auswahl durch die Handelskammer Deutschland-Schweiz
25. April 2017: Vormittags Anreise in Zürich; Nachmittag Workshop zum Bier-/Spirituosenmarkt Schweiz und Austausch mit einem Fachmann des Getränkehandels; gemeinsames Abendessen
26. April 2017: Vormittags Produktpräsentation der bayerischen Unternehmen vor Vertretern von Gastronomie und Handel in Zürich, nachmittags Abreise

Die alp Bayern trägt die Kosten für Organisation und Durchführung des Programmes. Die  Kostenbeteiligung  beträgt 600,00 € pro Unternehmen. Die Teilnehmer tragen die Kosten für Transport, Einfuhr, Rücknahme/Entsorgung der Verkostungsware sowie die Reise- und Übernachtungskosten.

Projektbeschreibung und Anmeldeformular

Ihre Ansprechpartner/innen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne:

Daniel Heuer
Daniel Heuer
Leitung Exportmarketing-Abteilung, Vizedirektor
+41 44 283 61 64

Mit freundlicher Unterstützung von

Möchten auch Sie Werbepartner werden? Kontaktieren Sie uns