Benutzername
Passwort
Login

Grenzüberschreitende Lieferverträge

Do. 23.06.22 10:00 bis 11:30 Uhr
Webinar |

Webinarziel
Für den grenzüberschreitenden Warenverkehr gelten rechtlich andere Spielregeln als für den rein nationalen Warenverkehr. Unternehmen, die nach Deutschland exportieren, sollten sich bewusst die Frage stellen, welcher Rechtsordnung sie das Geschäft unterstellen möchten. Nur wer die typischen Stolpersteine des deutschen Geschäfts für Liefergeschäfte kennt, kann sich entscheiden, ob er bei entsprechender Verhandlungsmacht eine geschickte Rechtswahl trifft oder zumindest in den Vertragsverhandlungen seine Schwerpunkte setzt.

Themen

  • Gerichtsstand- und Rechtswahlklauseln
  • BGH/HGB und/oder CISG (UN-Kaufrecht)?
  • Typische Themen in Lieferverträgen:
    • Mangelbegriff (Neuerungen zum 01.01.2022!)
    • Wareneingangskontrolle und Rügeobliegenheit
    • Haftung für Mängel
    • Haftungserleichterungen in AGB?
    • Versicherungsfragen
 
Teilnahmekreis
Unternehmen aller Branchen, insbesondere aus der Zulieferindustrie und des Anlagenbaus, die Produkte und Waren nach Deutschland exportieren.
 
Referentin
Simone Schumann Rechtsanwältin, Partnerin
Fachanwältin für internationales Wirtschaftsrecht
BENDER HARRER KREVET Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, Lörrach
 
Teilnahmekosten
Mitgliederpreis Handelskammer D-CH: CHF 135.-
Nichtmitgliederpreis: CHF 180.-
Preis inklusive Live-Übertragung und elektronischer Dokumentation

Nutzen Sie die Vorteile der Mitgliedschaft

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne:
Marion Hohmann-Viol
Marion Hohmann-Viol
Leitung Rechts- und Steuerabteilung, stellvertretende Direktorin
+41 44 283 61 77
Simone  Gruber
Simone Gruber
Mitglieder / Veranstaltungsorganisation Recht & Steuern
+41 44 283 61 87
Schliessen Button
Immer erstklassig informiert

Melden Sie sich für den Newsletter der Handelskammer Deutschland-Schweiz an.